Galerie One More Time 2003 - Regensburg


Regensburg ist jetzt Jukeboxbörsen Veranstaltungsort!
Der Bischofssitz an der Donau, ganz weit im Süden der Republik, hat die Feuertaufe bestanden. Im Antoniushaus organisierten Axel Rosenberger und Michael Sommer eine ansehnliche Musikboxenshow. Selbst für die Experten aus Österreich einmal nur ein „kleiner“ Anfahrtsweg, um die heißbegehrten Objekte zu sehen und zu kaufen.
Kein Problem hatten selbst eingefleischte Hamburger Freaks, die wirklich weite Reise auf sich zu nehmen. Und auch sie kamen auf ihre Kosten. 
Die süddeutschen Börsen „Regensburg“ und „Crailsheim“ soll es künftig im jährlichen Wechsel geben. D.h., im nächsten Jahr findet die „One More Time“ wieder in Crailsheim statt. Veranstalter Karl Hörner möchte sogar expandieren: Eine größere Halle ist angedacht.


Drei Musikboxen-Freunde beackern den Süden von Deutschland. Veranstalter Pionier Karl Hörner (rechts) organisierte in 2001 und 2002 in Crailsheim, auf halben Weg zwischen Würzburg und Ulm gelegen, die Jukeboxshow „One More Time“. Den Staffelstab übernommen hatten jetzt Axel Rosenberger (links) und Michael Sommer, die für die Zukunft zunächst einmal mit Hörner von Jahr zu Jahr turnusmäßig tauschen wollen.


Von der Schallplatte bis zur restaurierten Jukebox wurde alles angeboten. Großes Interesse bei Ersatzteilen, Literatur und Deko-Artikeln.


Gernot Königer ist einer der emsigsten Automatensammler der Nation. Er verfügt vor allem über großes Wissen im Bereich früher, deutscher Geräte.


Seine exzellente Jukeboxkollektion präsentierte Axel Rosenberger. Die prächtigsten Wurlitzer 40er Jahre – Boxen sowie eine Fifties – Palette der Edelklasse bis hin zur Schweizer Chantal kann er sein eigen nennen. Hier galt das Motto: Privatsammlung – nicht zu verkaufen.


An den Veranstaltungstagen gesuchter Gesprächspartner: Axel Rosenberger. Zahlreiche Interviews standen auf dem Programm, hier eine junge Reporterin, die dem Altmeister auf den Zahn fühlte.


Klassische, aber auch futuristische E- Gitarren-Formen gehen gestalterisch einher mit der aus 1953 stammenden Veranstaltungshalle „Antoniushaus“. Das unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, errichtet von Architekt Karl Schmid jun. in sog. Parabel – Architektur, bietet ein würdiges Äußeres für Jukebox- und Rock`n Roll – Veranstaltungen. Sammler und Musiker Mike Martin wird sich in diesem Umfeld mit seinen Gitarren wohlgefühlt haben.


Thomas Arbeiter (links), stets rege im Platten- und Jukeboxgeschäft, führt ab sofort Schelllackplatten in seinem Sortiment. Fetziger Rock´n Roll der Altklassiker steht dabei im Vordergrund.
 


bekannte Gesichter aus der Szene



Nürnberg-Regensburger Fachgespräche vor und in den Objekten der Begierde



freundliche Verkäufer


jukepress: Petra und Joseph – Wilhelm Reutter, Otto – Burrmeister – Allee 9, 45657 Recklinghausen, Deutschland
Telefon + 492361 / 90 40 591, Fax + 492361 / 90 40 592, eMail: musikbox-plusplus@tonline.de